Soziale Projekte in Ghana

Näherin

Seit vielen Jahren fördert Kwesi Dei-Anang, gemeinsam mit seiner Familie, soziale Projekte in Ghana, seiner zweiten Heimat. Wichtig ist ihm dabei, dass es sich stets um einen Beitrag zur Selbsthilfe handelt. Diese Hilfe fokussiert sich auf die Straßenkinder in Ghanas Hauptstadt Accra.

Die materielle Unterstützung zielt auf die eigenverantwortliche Motivation der Kinder und Jugendlichen, die, oft als Vollwaisen, in den Straßen Accras oder an den Stränden der Stadt um ihr Überleben kämpfen mussten.

Kwesi Dei-Anangs privates Engagement wird zu 100 Prozent privat finanziert, zum allergrößten Teil durch den Erlös aus dem Verkauf seiner Kunst.

Happy - die Näherin

Näherin

Viele der Kinder und Jugendlichen, die anfänglich unterstützt wurden, sind inzwischen selbständig und erfolgreich mit ihren Unternehmen in Accra tätig. So auch Happy, die - vor einigen Jahren unterstützt durch das Strandkinderprojekt - die Möglichkeit hatte, sich als Näherin ihr erstes Geld zu verdienen und ihre Fähigkeeit inzwischen zu einem florierenden Unternehmen ausgebaut hat. Inzwischen trägt Happy Personalverantwortung für ihre angestellten Näherinnen und sorgt so nun selbst für Arbeitsplätze und ein regelmäßiges Einkommen.

Näherin 2